Was ist ein Sonett?

Erklärung, Merkmale, Definition des Begriffs "Sonett"
Inhaltsübersicht


1. Allgemeines, Entstehung
Ein Sonett ist ein kunstvolles Gedicht mit strenger Form (zur Wortherkunft s. u. 5.). Es entstand in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts in Italien, wo es besonders durch Francesco Petrarca (1304—1374) zu hoher Form entwickelt wurde. Aus dem englischsprachigen Raum wurden die Sonette William Shakespeares (1564—1616) aus den Jahren 1592 bis 1598 berühmt und vielfach übersetzt. Auch in Deutschland entwickelte sich das Sonett im 16. Jahrhundert. Vor allem Andreas Gryphius (1616—1664) nahm sich der Form des Sonetts an. Meisterliche Sonette verfassten später z. B. Goethe, Heine, Rilke, Hofmannsthal und Trakl (Beispiele dazu auf der Seite Sonette).

2. Aufbau, Form und inhaltliche Struktur im deutschsprachigen Raum
Ein Sonett besteht aus vier Strophen. Die ersten beiden Strophen 1) setzen sich aus vier Versen (Zeilen) zusammen, die letzten beiden Strophen aus nur je drei Versen. Die ersten beiden Strophen nennt man daher Quartette (Vierzeiler), die letzten beiden Terzette (Dreizeiler).

Somit besteht schon rein optisch im Druckbild eines Sonetts ein Bruch zwischen den ersten beiden Strophen einerseits und den letzten beiden Strophen andererseits. Dieser Bruch ist gewollt.

Im Idealfall nämlich setzt sich ein Sonett mit einem Thema auseinander, indem es zunächst eine Aussage (z. B. einen Gedanken) darlegt, um diesen anschließend im antithetischen Verfahren zu einem Ergebnis zu führen. Die erste Strophe stellt also eine These auf (eine Behauptung, einen Gedanken, eine Erfahrung o. ä.), die zweite eine Antithese, d. h. sie beleuchtet das Thema von einem anderen, vielleicht ergänzenden oder sogar gegensätzlichen Standpunkt aus. Die dritte und vierte Strophe, also die Terzette, führen das angesprochene Thema dann zu einem Ergebnis bzw. zu einer endgültigen Aussage (Synthese).

3. Reimschema
Formal zeigt sich diese unterschiedliche Funktion der einzelnen Strophen in ihrem Reimschema (jeder einzelne Kleinbuchstabe in der folgenden Erläuterung steht für eine Reimsilbe am Ende jedes der vier bzw. drei Verse):

1. Strophe:    a b b a
2. Strophe:    a b b a
3. Strophe:    c d e
4. Strophe:    c d e

Ähnlich, aber abwechselungsreicher ist die Variante
a b a b,  b a b a,  c d e,  c d e   (Eichendorff, Echte Liebe).

Doch gibt es hinsichtlich des Reimschemas viele weitere Varianten, etwa um die einzelnen Strophen auch formal eng miteinander zu verweben, z. B.

a a b b,  a c c a,  a d e,  e a d   (Hofmannsthal, Die beiden)
oder
a a b b,  b b c c,  d d e,  e f f   (Hofmannsthal, Erfahrung)
oder
a b b a,  b a a b,  c d c,  d e e   (Hofmannsthal, Sonett der Seele).

4. Versmaß
Das Versmaß (Metrum) eines Sonetts besteht aus vierzehn fünfhebigen Jamben, d. h. die vier Strophen setzen sich insgesamt aus vierzehn Versen zusammen (zweimal vier und zweimal drei Verse). Jeder Vers enthält fünf betonte Silben, wobei abwechselnd auf eine unbetonte eine betonte Silbe folgt (Jambus). Insgesamt besteht ein Vers dann also aus zehn oder elf Silben. Doch auch hiervon gibt es Ausnahmen (z. B. Hofmannsthal, Sonett der Seele).

5. Herkunft und Bedeutung des Wortes "Sonett"
Das Wort "Sonett" hat seinen Ursprung im lateinischen Verb "sonare" = ertönen, klingen. Die Ausführungen zu Reimschema und Versmaß (s. o. Ziff. 3 und 4) machen den Wortsinn deutlich. Daher nannte man diese abwechselungsreiche Gedichtform früher auch "Klanggedicht".

6. Definition des Begriffs "Sonett" (Was ist ein Sonett?)
Verkürzt lässt sich also sagen: Ein Sonett ist ein Gedicht mit strenger Form, im deutschsprachigen Raum bestehend aus zwei vierzeiligen und zwei dreizeiligen Strophen.

© Ernesto Handmann


1) Die unschönen Wortwiederholungen dienen der Vermeidung von Missverständnissen.
Ernesto Handmann
sonettearcor.de
Oben   Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt www.sonette.de.vu  
Gedichte Sonette Sonette Ernesto Handmann
Start   Gedichte   Liebesgedichte   Naturgedichte   Sinngedichte   Balladen   Sonette   Dichter   Kontakt   sonettearcor.de
Sonette
Was ist ein Sonett?
Erklärung, Merkmale, Definition
Merkmale eines Sonetts